Mittwoch, 2. August 2017

Anleitung: Papiersparen mit der Holzkiste

Als ich das erste Mal die Holzkiste im Katalog gesehen habe, dachte ich: Oh Gott, wie süß, brauch ich! Als ich die Holzkiste dann das erste Mal live bei einem unserer Teamtreffen gesehen habe, dachte ich: Hey, also das ist echt klein. Aber als ich die erste Kiste dort gewerkelt hatte, war ich trotzdem ganz verliebt und bestellte sie mir schleunigst. Leider ist die Kiste zwar klein, aber trotzdem zu groß für das 6x6 Papier. Da kommst ja der Sparfuchs in mir durch und heute will ich euch zeigen, wie man aus einem 6x6 Papier trotzdem eine Holzkiste zaubern kann. 


Die Stanze auf dem Papier so gut es geht oben und gerade anlegen.


Dann für den zweiten Ausschnitt direkt unten drunter platzieren. Keine Sorge, es fehlt ein Stück vom Boden, aber das macht der Kiste keinen Abbruch und fällt (mit dem richtigen Papier) auch eigentlich nur auf, wenn man die Kiste sehr genau begutachtet.

 

So sehen eure zwei Stanzteile aus, wenn ihr es wie ich auf den Bildern oben gemacht habt.


Das Stanzteil mit dem schmaleren Boden mit Kleber versehen und dann mit dem regulären Stanzteil zusammensetzen. Die Kiste läßt sich ganz normal zusammenkleben.


 


So sieht das gute Stück von unten aus. Man muß schon seeeehr genau hinschauen, damit man den Unterschied zur herkömmlichen Bastelmethode sieht.

 

Von innen gibt es eine kleine Ecke, wo ein Stück der Klebelasche fehlt. Aber der Stabilität tut das keinen Abbruch. Auch hier fällt es dem Beschenkten normalerweise kaum auf. Zumindest ist das meine Erfahrung.   

Ich hoffe, die kleine Anleitung hat euch gefallen und hilft euch beim Papiersparen. 


************************************* 
 Sammelbestellung shoppen: Freitag, 4. August 2017 
Nächster Workshop: 26. August 2017 
 Im Onlineshop rund um die Uhr einkaufen
*************************************






1 Kommentar: